Kurzarbeit

Steuererleichterungen bei Kurzarbeit

(13.05.2020) IG Metall setzt sich erfolgreich fr die Steuerfreiheit von Aufstockungszahlungen ein.

Millionen Beschftigte sind in Kurzarbeit und brauchen Untersttzung. Die Bundesregierung hat nun Steuererleichterungen fr Zuschsse zum Kurzarbeitergeld beschlossen. Dafr hatte sich die IG Metall eingesetzt.

IG Metall und Betriebsrte haben in zahlreichen Betrieben im Organisationsbereich der IG Metall Arbeitgeber-Zuschsse zum Kurzarbeitergeld durchgesetzt. Diese Zuschsse mussten bislang voll versteuert werden. Ein Minus fr Kurzarbeiter*innen und fr verantwortungsvolle Arbeitgeber ? und eine Benachteiligung zum Beispiel gegenber steuerfreien Bonuszahlungen.

Die IG Metall hat sich dafr eingesetzt, diese Schieflage zu korrigieren. Das passiert nun. Die Bundesregierung hat das "Corona-Steuerhilfegesetz" beschlossen. Damit stellt sie Zuschsse des Arbeitgebers zum Kurzarbeitergeld steuerfrei. Die Steuerfreiheit gilt bis zu einer Grenze von 80 Prozent des monatlichen Geldes, dass Euch durch die Kurzarbeit fehlt. Zur Verdeutlichung habt ihr hier eine Grafik:



Fr viele Beschftigte in Kurzarbeit bedeutet die Neuregelung bares Geld. In anderen Fllen entlastet die Neureglung Arbeitgeber, die eine Aufzahlung aufs Kurzarbeitergeld zahlen. Die Steuerbefreiung gilt rckwirkend ab 1. Mrz 2020 und ist bis 31. Dezember 2021 begrenzt.

Die neue Steuerregelung ist bereits der vierte Schritt zur Erleichterung und Verbesserung der Kurzarbeit, um den wir in Berlin gerungen haben. Seit Beginn der Corona-Krise wurde das Instrument der Kurzarbeit durch die Bundesregierung deutlich gestrkt. Sie hat:

1. die Hrden fr den Bezug von Kurzarbeitergeld deutlich gesenkt.
2. die Bezugsdauer des Kurzarbeitergelds verlngert.
3. das Kurzarbeitergeld ab dem 4. Monat angehoben.
4. die steuerlichen Erleichterungen beschlossen.


Fr Beschftigte bedeuten diese Manahmen deutlich mehr soziale Sicherheit und mehr Einkommen in der Kurzarbeit. Das hier ist ein echter Erfolg, unser Erfolg!

Wir arbeiten mit Nachdruck daran, weitere Verbesserungen in eurem Sinne durchzusetzen. Das gelingt aber umso besser, je strker wir sind.

Deshalb mssen wir jetzt in den Betrieben die nicht organsierten Kolleg*innen ansprechen. Wenn wir fr die Absicherung von Beschftigung und Einkommen weiter Gehr in Berlin finden wollen brauchen wir viele Mitglieder.



:: Flyer Steuererleichterungen bei KuA (PDF | 788 KiB)



Druckansicht

Solidarität erfahrbar machen

IG Metall Bremen
Bahnhofsplatz 22 -28
28195 Bremen
Telefon 0421 33 55 9-0
Fax 0421 32 42 13
bremen@igmetall.de
www.bremen.igmetall.de